Einsätze 2024

Einsatz Nr. 043/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

16.05.2024, 10:38 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, MZF

Information:

Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Einsatz Nr. 042/2024

 

Einsatzstichwort

SU-WASSER/EIS

Einsatzstelle

Bülgenauel

Alarmierung

11.05.2024, 19:10 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, LE Happerschoss, LE Blankenberg, B-Dienst, FW Eitorf

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, diverse privat PKW

Information:

 
Wir wurden zu einer vermissten Person in der Sieg alarmiert. Vor Ort unterstützten wir beim zu Wasser lassen des Bootes, welches aber kurz darauf wieder an Land konnte, da die Person wohlbehalten von Kräften der Feuerwehr gefunden wurde. Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz beendet.

Einsatz Nr. 041/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-M –> B4-ASE

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

08.05.2024, 17:50 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, LE Happerschoss, LE Blankenberg, A-Dienst, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, diverse privat PKW

Information:

Heute wurden wir in den frühen Abendstunden zu einem Kellerbrand alarmiert. Unter anderem wurde ein mit Pressluftatmer ausgestatteter Trupp zur Menschenrettung und später zur Brandbekämpfung eingesetzt. Außerdem stellten wir zwei weitere Sicherheitstrupps und führten die zentrale Atemschutzüberwachung.
Nach knapp 2 Stunden war der Einsatz beendet.
 

Einsatz Nr. 040/2024

 

Einsatzstichwort

SU-ABC3-AUSTRITT

Einsatzstelle

Niederpleis

Alarmierung

07.05.2024, 18:33 Uhr

Alarmierte Einheiten

Fachberater LE Söven

Ausgerückte Fahrzeuge LE5MZF

Information:

Die Fachberater wurden zur Unterstützung der Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin alarmiert. Dort ist aus ungeklärter Ursache eine unbekannten Chemikalie explodiert.
Nach einer kurzen Einführung durch den Einsatzleiter in die Lage, wurden Sicherheitsdatenblätter des Stoffs studiert. Durch den Fachberater wurde die Lage eingeschätzt, welche keine weiteren Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich machten. Nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz beendet.

Einsatz Nr. 039/2024

 

Einsatzstichwort

SU-WASSER/EIS

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

05.05.2024, 15:41 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, LE Happerschoss, LE Blankenberg, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5 

Information:

 
Der Einsatz wurde kurz vor Ausrücken durch die Leitstelle storniert.

Einsatz Nr. 038/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-GEBÄUDE

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

04.05.2024, 21:13 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MTF

Information:

Gestern Abend wurde die Löscheinheit Hennef zu einem PKW Brand alarmiert. Kurz darauf wurden wir aufgrund der folgenden Alarmstufenerhöhung und der Tatsache, dass das Feuer auf die Fassade übergegriffen hat, nachgefordert.
Bei unserem Eintreffen war die Lage glücklicherweise schon unter Kontrolle und wir wurden nach kurzer Zeit vor Ort, durch den Einsatzleiter aus dem Einsatz entlassen. Nach ca. 40 Minuten war der Einsatz für uns beendet.

Einsatz Nr. 037/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

19.04.2024, 11:49 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Einsatz Nr. 036/2024

 

Einsatzstichwort

SU-TH1-STURM

Einsatzstelle

Söven

Alarmierung

16.04.2024, 21:20 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW

Information:

Wir wurden zu einem vermeintlichen Strumeinsatz alarmiert. Vor Ort konnten wir nichts feststellen, sodass wir nach Rücksprache mit der Leitstelle den Einsatz abbrechen konnten.

Einsatz Nr. 030-35/2024

 

Einsatzstichwort

SU-TH1-STURM –> UW-ERSTALARM

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

15.04.2024, 17:21 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, LE Happerschoss, LE Blankenberg, LE Uckerath, IuK

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Die Löscheinheit Söven wurde aufgrund eines kurzen, aber heftigen Sturmtiefs zu mehreren Sturmeinsätzen alarmiert.

Einsatz Nr. 029/2024

 

Einsatzstichwort

SU-ABC1-ÖL

Einsatzstelle

Lanzenbach

Alarmierung

02.04.2024, 17:24 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, Bauhof

Ausgerückte Fahrzeuge LE5MZF, MTF

Information:

Wir wurden zu einer Ölspur in die Ortslage Lanzenbach alarmiert. Durch den kompletten Ort zog sich eine Ölspur, welche wir mit Bindemittel abstreuten. Dabei wurden wir durch einen Busfahrer hingewiesen, dass die Ölspur auch in die Ortslage Dahlhausen führte. Das Söven MZF erkundete die Lage in Richtung Edgoven und danach Richtung Dahlhausen. Von Dahlhausen zog sich die Ölspur weiter Richtung Hanf. Der Bauhof wurde zur Unterstützung gerufen, stellte Ölspurschilder auf und streute die Ölspur weiter ab. Wir konnten die Einsatzstelle nach ca einer Stunde an den Bauhof übergeben.

Einsatz Nr. 028/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

24.03.2024, 16:49 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

 
Ausgelöste Brandmeldeanlage durch angebrannte Nahrungsmittel.

Einsatz Nr. 027/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

22.03.2024, 15:01 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Fehlalarm durch BMA.

Einsatz Nr. 026/2024

 

Einsatzstichwort

SU-TH1-SONSTIG

Einsatzstelle

Stachelberg

Alarmierung

10.03.2024, 16:00 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Blankenberg

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Während der Personensuche auf der Sieg ereignete sich ein weiterer Einsatz in der Ortslage Stachelberg.
Ein Senior war während einer Wanderung vom Weg abgekommen. Er hatte sich in dichtem Dornengestrüpp verfangen und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Er rief um Hilfe. Ein anderer Wanderer bemerkte die Hilferufe und rief die Feuerwehr.
Die Kräfte der Feuerwehr verschafften sich Zugang zu dem Wanderer und befreiten ihn aus seiner misslichen Lage.
Die Besatzung eines Rettungswagens war vor Ort und kümmerte sich dann weiter um den Wanderer.
(Quelle Feuerwehr Hennef)

Einsatz Nr. 025/2024

 

Einsatzstichwort

SU-WASSER/EIS

Einsatzstelle

Lauthausen

Alarmierung

10.03.2024, 15:39 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, LE Happerschoss, LE Blankenberg, Fw St. Augustin LG Buisdorf, B-Dienst, Rettungsdienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

„Wasserunfall“ war das Alarmierungsstichwort am Sonntag, dem 10.03.2024 gegen 15:40 Uhr.
Ein Kanufahrer war siegabwärts unterwegs, als er im Uferbereich eine Person entdeckte, die sich in einem Ast verfangen hatte. Er alarmierte die Feuerwehr.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine offensichtlich verstorbene Person im Uferbereich unterhalb der Wasseroberfläche gesichtet werden.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr ließen ein Boot zu Wasser, um zu der Frau zu gelangen. Parallel gingen mehrere Feuerwehrleute zu Fuß und mit Rettungsmitteln gesichert in dem hüfthohen Wasser zu der Verstorbenen vor. Sie zogen die leblose Frau aus dem Wasser und brachten sie an das Ufer.
Zur weiteren Ermittlungen war die Polizei sowie Kripo vor Ort.
Einsatzleiter war Stadtbrandinspektor Theo Jakobs. Die Feuerwehr war mit 73 Einsatzkräften vor Ort.
(Quelle Text & Bild: Feuerwehr Hennef)

Einsatz Nr. 024/2024

 

Einsatzstichwort

SU-TH1-VERKEHR

Einsatzstelle

L125

Alarmierung

09.03.2024, 14:45 Uhr

Alarmierte Einheiten

C-Dienst Söven, Rettungsdienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5C-Dienst

Information:

Letzte Woche Samstag ereignete sich auf der L125 ein Motorradunfall.
Der C-Dienst Söven sicherte die Einsatzstelle ab und übernahm die Erstversorgung des Motorradfahrers bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Einsatz Nr. 023/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-GEBÄUDE

Einsatzstelle

Lanzenbach

Alarmierung

05.03.2024, 11:06 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, A-Dienst, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF

Information:

Schnell unter Kontrolle war ein Wohnungsbrand in der Ortslage Lanzenbach. Am 05.03.2024 erfolgte die Alarmierung um 11:06 Uhr. Gemeldet wurde ein „Gebäudebrand B 3“ in einem Zweifamilienhaus.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr Hennef hatten bereits alle Hausbewohner ihre Wohnungen verlassen. Es war eine aus dem Kellerbereich kommende Verrauchung festzustellen.

Zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz und mit C-Rohr ausgestattet vor. Gebrannt hatte eine Küche im Souterrain. Diese wurde durch das Schadenfeuer vollständig zerstört. Der vorgehende Trupp bekämpfte den Brand.

Ein weiterer mit Atemschutzgerät ausgerüsteter Trupp organisierte die Überdruckbelüftung des Hauses.

Ferner war ein dritter mit Atemschutzgerät ausgestatteter Trupp zur Freimessung des Objektes und Kontrolle unter Vornahme einer Wärmebildkamera im Einsatz.

Bereits um 11:30 Uhr, mithin 24 Minuten nach Alarmierung, konnte der Leitstelle „Feuer in der Gewalt“ gemeldet werden.

Bemerkt hatte das Feuer ein Bewohner der Souterrainwohnung selbst. Er war gerade im Garten mit Arbeiten beschäftigt, als er eine Verpuffung mit starker Rauchentwicklung bemerkte.
Er veranlasste die anderen Bewohner das Haus zu verlassen und benachrichtigte die Feuerwehr.

Einsatzleiter war Brandoberinspektor Bernd Gottschalk. 41 Einsatzkräfte des Tagesalarmes sowie der Löscheinheiten Hennef und Söven waren im Einsatz.

(Quelle Feuerwehr Hennef)

Einsatz Nr. 022/2024

 

Einsatzstichwort

SU-TH2-HÖHE/TIEFE

Einsatzstelle

Bödingen

Alarmierung

01.03.2024, 06:03 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Blankenberg, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5MZF, MTF, SW 

Information:

Aufgrund der vorausgegangenen Erkundung in der Nacht wurde die Höhensicherung der Löscheinheit Söven zu einer Personensuche in einem Steilhang alarmiert.

Einsatz Nr. 021/2024

 

Einsatzstichwort

SU-ERKUNDUNG

Einsatzstelle

Bödingen

Alarmierung

01.03.2024, 00:08 Uhr

Alarmierte Einheiten

C-Dienst Söven, A-Dienst, LE Blankenberg, Fw St. Augustin (Drohne), Polizei 

Ausgerückte Fahrzeuge LE5PKW C-Dienst

Information:

Der C-Dienst Söven wurde mit weiteren Kräften zu einer Erkundung alarmiert. 

Einsatz Nr. 020/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

29.02.2024, 04:45Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF

Information:

Ausgelöste Brandmeldeanlage vermutlich durch einen technischen Defekt. 

Einsatz Nr. 019/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

28.02.2024, 23:35Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5 HLF, SW, MZF

Information:

Ausgelöste Brandmeldeanlage vermutlich durch eindringendes Wasser in einem Rauchmelder.

Einsatz Nr. 018/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

25.02.2024, 09:13 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Es handelte sich um eine Auslösung durch angebranntes Toast.

Einsatz Nr. 017/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-GEBÄUDE

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

22.02.2024, 03:11 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF

Information:

Zu einem Zimmerbrand im 1. OG eines Mehrfamilienhauses in der Kurhausstraße wurde die Feuerwehr Hennef in den Nachtstunden des 22.02.2024 alarmiert.

Ein Stromkabel im Bereich des Herdes der Küche war verschmort und verursachte eine Rauchentwicklung in der Wohnung.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr hatten die Bewohner – ein Geschwisterpaar nebst Kleinkind (männlich) und Hund – das Gebäude bereits verlassen. Ebenso verließen viele Bewohner mit weiteren Haustieren das Objekt, als sie die anrückende Feuerwehr bemerkten.

Zur Brandbekämpfung und Erkundung ging ein Trupp unter Atemschutz und mit Löschgerät ausgestattet vor. Es wurde ein Rauchschutzvorhang installiert. Dann schaltete die Feuerwehr den Strom in der Brandwohnung ab. Dadurch waren keine weiteren Löschmaßnahmen erforderlich. Die Wohnung würde dann überdruckbelüftet und per Wärmebildkamera kontrolliert.

Verletzt wurde bei dem Ereignis niemand. Die Wohnung ist aber für zumindest 24 Stunden unbewohnbar. Die Geschwister kommen mit Anhang bei deren Eltern an anderer Stelle in Hennef unter.

Die Feuerwehr Hennef war mit insgesamt 42 Einsatzkräften und den Löscheinheiten Hennef und Söven vor Ort. Einsatzleiter war Brandoberinspektor Jürgen Mons.

Einsatz Nr. 016/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

21.02.2024, 10:25 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, MZF

Information:

Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort wurde die Lage durch einen Trupp erkundet. Dieser konnte schnell Entwarnung geben, da es sich um ein angebranntes Brot handelte. Wir stellten einen Sicherheitstrupp und konnten den Einsatz nach ca. 15 Minuten beenden.

Einsatz Nr. 015/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

20.02.2024, 08:00 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, MZF

Information:

Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort wurde die Lage durch einen Trupp erkundet. Dieser konnte schnell Entwarnung geben, da es sich um ein angebranntes Brötchen in einer Mikrowelle handelte. Wir konnten den Einsatz nach ca. 15 Minuten beenden.

Einsatz Nr. 014/2024

 

Einsatzstichwort

SU-TH3-P.KLEMMT

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

18.02.2024, 01:38 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, A-Dienst, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr Sankt Augustin (LG Hangelar mit Drohne)

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Hier ein Bericht des Generalanzeigers

Einsatz Nr. 013/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

17.02.2024, 06:19 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort wurde die Lage durch einen Trupp erkundet, welcher aber keine Feststellung machen konnte. Nach knapp 15 Minuten konnten wir einsatzbereit einrücken.

Einsatz Nr. 012/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

16.02.2024, 07:13 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, MZF

Information:

Ausgelöste Brandmeldeanlage durch Toast in einem Toaster. Wir stellten während der Erkundung einen Sicherheitstrupp, konnten aber nach ca. 15 Minuten wieder einrücken.

Einsatz Nr. 011/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

15.02.2024, 19:58 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Ausgelöste Brandmeldeanlage durch Essen auf dem Herd. Wir konnten nach 15 Minuten wieder einrücken.

Einsatz Nr. 010/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Söven

Alarmierung

14.02.2024, 14:46 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Ausgelöste Brandmeldeanlage durch Bauarbeiten. Wir konnten nach 15 Minuten wieder einrücken.

Einsatz Nr. 009/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-M

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

12.02.2024, 11:27 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, MTF

Information:

Wir wurden zu einem vermeintlichen Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Vor Ort erkundete die Feuerwehr die Lage. Es konnte kein Schadensereignis festgestellt werden, sodass wir nach einer kurzen Bereitstellung wieder einrücken konnten.

Einsatz Nr. 008/2024

 

Einsatzstichwort

SU-BSW

Einsatzstelle

Söven

Alarmierung

11.02.2024

Alarmierte Einheiten

LE Söven

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF

Information:

Wir besetzten in dem Zeitraum des Karnevalszuges in Söven das HLF mit einer Gruppe.

Einsatz Nr. 007/2024

 

Einsatzstichwort

SU-BSW

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

10.02.2024

Alarmierte Einheiten

LE Söven

Ausgerückte Fahrzeuge LE5PKW4

Information:

Wir stellten eine Brandsicherheitswache für eine Karnevalsveranstaltung in Hennef.

Einsatz Nr. 006/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

24.01.2024, 18:27 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF

Information:

Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldealage alarmiert. Vor Ort erkundete ein Trupp der Löscheinheit Hennef die Lage und konnte schnell Entwarnung geben. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen erforderlich.

Einsatz Nr. 005/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

23.01.2024, 08:36 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, Tagesalarm, B-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5 HLF, MZF

Information:

Die Löscheinheit Söven wurden mit weiteren Kräften zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb alarmiert. Vor Ort erkundete der Tagesalarm die Lage, konnte jedoch kein Schadensereignis feststellen, sodass wir nach kurzer Bereitstellung wieder einrücken konnten.

Einsatz Nr. 004/2024

 

Einsatzstichwort

SU-TH1-TIERNOT

Einsatzstelle

Geistingen

Alarmierung

16.01.2024, 14:53 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven

Ausgerückte Fahrzeuge LE5MZF, PKW

Information:

Der Tagesalarm wurde heute vormittag zu einer Katze auf einem Baum alarmiert. Da die ersten Versuche keinen Erfolg brachten, wurden wir um 14:53 Uhr mit der Höhensicherungsgruppe alarmiert. Vor Ort hatte die Katze aber kurz vor unserem Eintreffen selbstständig den Weg auf den Boden gefunden. Somit konnten wir den Einsatz zügig beenden.

Einsatz Nr. 003/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-BMA

Einsatzstelle

Hennef

Alarmierung

15.01.2024, 06:41 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, A-Dienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, MZF

Information:

Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort erkundete ein Trupp der Löscheinheit Hennef die Lage, konnte den Grund der Auslösung aber nicht feststellen. Nach ca. 40 Minuten waren wird wieder einsatzbereit am Standort.

Einsatz Nr. 002/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-GEBÄUDE

Einsatzstelle

Stoßdorf

Alarmierung

03.01.2024, 01:23 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, LE Happerschoß, B-Dienst, Polizei, Rettungsdienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF

Information:

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in Hennef-Stoßdorf zu einem Kellerbrand.

Um 1:23 Uhr wurden die Einheiten Hennef und Söven nach dem Alarmstichwort „B3-Gebäude“ in die Heidestraße nach Stoßdorf alarmiert. Vor Ort brannten unter anderem Autoreifen in einem Kellerverschlag.

Von der Feuerwehr mussten zwei Personen aus dem Gebäude gerettet werden, die restlichen Bewohner konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr selbständig ins Freie begeben. Parallel wurde das Feuer von außen und innen mit jeweils einem C-Rohr bekämpft. Drei weitere Trupps unter Atemschutz kontrollierten alle Wohnungen.

Des Weiteren wurde der mit Atemschutzgeräten beladene GW-L der Löscheinheit Happerschoss alarmiert um die benutzen Atemschutzgeräte auszutauschen und die Einsatzbereitschaft der Löschfahrzeuge wiederherzustellen.

Während des Einsatzes konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohner in einem Mannschaftstransportfahrzeug aufwärmen und wurden dort durch den Rettungsdienst betreut und auf eine eventuelle Rauchgasvergiftung untersucht, diese konnte aber bei keiner der 26 Betroffenen Personen festgestellt werden. Nach Abschluss der Löscharbeiten musste das Gebäude aufgrund der Verrauchung für 24 Stunden gesperrt werden. Das Ordnungsamt der Stadt Hennef organisierte für 14 Bewohner eine Unterbringung in Nahegelegenen Hotels.

Die Brandursache wird derzeit durch die Polizei ermittelt.

Insgesamt waren 57 Einsatzkräfte unter der Leitung von Brandoberinspektor Jürgen Mons im Einsatz.

(Quelle: Feuerwehr Hennef) 

Einsatz Nr. 001/2024

 

Einsatzstichwort

SU-B3-ASE –> SU-B4-ASE

Einsatzstelle

Warth

Alarmierung

01.01.2024, 00:07 Uhr

Alarmierte Einheiten

LE Söven, LE Hennef, LE Happerschoß, A-Dienst, Polizei, Rettungsdienst

Ausgerückte Fahrzeuge LE5HLF, SW, MZF, PKW

Information:

Bereits 5 Minuten nach Beginn des neuen Jahres wurde die Feuerwehr Hennef zu einem Großbrand in die Willi-Lindlar-Straße alarmiert.

„B 1 Heckenbrand“ hieß es zunächst, als sich die originär zuständige Löscheinheit Hennef auf den Weg zum Brandobjekt machte. Auf Grund der Vielzahl eigehender Notrufe bei der Leitstelle sowie des schon auf der Anfahrt erkennbaren Rauchbildes, wurde die Alarmstufe noch vor Eintreffen der ersten Kräfte zunächst auf „B 3“ und kurz danach sogar auf „B 4 Großbrand“ erhöht.

Wegen der Alarmstufenerhöhung wurden weitere Kräfte der Einheiten Happerschoß und Söven zur Einsatzstelle beordert.

Gebrannt hatte zunächst eine hohe Thujahecke vor einem freistehenden Einfamilienhaus mit wertig gestaltetem Krüppelwalmdach in Schiefer­aus­führung. Die Hecke war offensichtlich durch Pyrotechnik in Brand geraten. Von der Hecke aus breitete sich das Feuer auf das Haus aus, so dass der Balkon, die Fassade und auch Teile des Dachstuhles von dem Feuer erfasst wurden. Auf Grund der starken Hitzeentwicklung platzten Fensterscheiben, so dass der Brandrauch noch weiter in das Haus gelangen konnte.

Die Kräfte der Feuerwehr mussten sich erst gewaltsam Zugang zum Haus verschaffen. Anschließend erfolgte eine Personensuche im Haus sowie parallel dazu die Brandbekämpfung von innen und außen.

Schnell stellte sich heraus, dass die Bewohner – eine Frau und ein Mann – nicht zu Hause waren. Bei dem Brandereignis wurde niemand verletzt. Der bereitstehende Rettungsdienst musste nicht tätig werden.

Zur Brandbekämpfung wurden insgesamt 3 C-Rohre eingesetzt. Von außen wurde die Hecke sowie die Fassade nebst Balkon abgelöscht.
Gleichzeitig kontrollierten Einsatzkräfte von der Drehleiter aus das Dach und mussten Teile desselben abdecken, um an alle Glutnester zu gelangen.
Per Wärmebildkamera wurden hohe Temperaturen am höchsten Punkt des Krüppelwalmdaches – am Firstgratknoten – festgestellt, so dass das Dach an dieser Stelle freigelegt werden musste. Hier wurde Schaum als Löschmittel eingesetzt.

Die im Innenangriff tätigen Trupps wurden im Bereich des Spitzbodens / Speichers aktiv. Hier hatte das Feuer auf gelagerten Hausrat und Kartons übergegriffen. Löschmaßnahmen erfolgten hier per C-Rohr. Auch hier wurde per Wärmebildkamera kontrolliert. Ferner wurde das Haus überdruckbelüftet.

Insgesamt gingen 7 Trupps unter Atemschutz vor. Gegen 01:45 Uhr war der Einsatz beendet. Die Feuerwehr Hennef war mit den Einheiten Hennef, Happerschoß und Söven und insgesamt 53 Kräften im Einsatz. Einsatzleiter war Oberbrandmeister Jörg Kreidler.

Neben diesem Großbrand kam es in derselben Nacht zu 3 weiteren Alarmierungen im Stadtgebiet. Ein weiterer Heckenbrand ereignete sich nahezu zeitgleich in der Brahmsstraße. Hier wurde die Löschgruppe Stadt Blankenberg mit Nachlöscharbeiten aktiv.

Ferner kam es zu einem Containerbrand in der Conrad-Röntgen-Straße. Hier wurde die Löschgruppe Happerschoß eingesetzt.
Etwas später – gegen 02:30 Uhr – kam es dann zu einem weiteren Einsatz in der Dickstraße. Hier leistete die Einheit Hennef Amtshilfe für die Polizei.

(Quelle: Feuerwehr Hennef)